© Elfriede Klauer / In: Pfarrbriefservice. de

 


 

... auf der Homepage des Franziskaner- und Wallfahrtsklosters Bornhofen

 

 

 

 

 

 

Wir hoffen, dass Sie ein wenig Zeit zum Verweilen haben 

und Ihnen unsere Angebote und Informationen gefallen.
 

Evangelium (18.08.2019)                  Lk 12,49-53

 

Ich bin nicht gekommen, um Frieden zu bringen, sondern Spaltung


+ Aus dem heiligen Evangelium nach Lukas.


In jener Zeit sprach Jesus zu seinen Jüngern:
49 Ich bin gekommen, um Feuer auf die Erde zu werfen. Wie froh wäre ich, es würde schon brennen!

50 Ich muss mit einer Taufe getauft werden und wie bin ich bedrängt, bis sie vollzogen ist.
51 Meint ihr, ich sei gekommen, um Frieden auf der Erde zu bringen? Nein, sage ich euch, sondern Spaltung.
52 Denn von nun an werden fünf Menschen im gleichen Haus in Zwietracht leben: Drei werden gegen zwei stehen und zwei gegen drei;
53
der Vater wird gegen den Sohn stehen und der Sohn gegen den Vater, die Mutter gegen die Tochter und die Tochter gegen die Mutter, die Schwiegermutter gegen ihre Schwiegertochter, und die Schwiegertochter gegen die Schwiegermutter.

 

Aufnahme Mariens in den Himmel

 


Mit großer Freude konnte Pater Hugon Ofm., Guardian des Klosters, in der vollbesetzten Wallfahrtskirche Herrn Weihbischof Dr. Thomas Löhr als Hauptzelebranten zum Hochfest Maria Himmelfahrt begrüßen. Pater Hugon bedankte sich vorab für die schön geschmückte Kirche durch Ewa Gwozdz und der musikalischen Begleitung von Werner Becker an der Orgel.

Bei der Einführung in den Gottesdienst hob Dr. Löhr die Strahlkraft der neu renovierten Kirche hervor. Mit dem neu geschaffenen Mittelgang bekommt der Sakralbau eine im eigene erhabene Würde und fördert den Messablauf. Seine persönliche Beziehung zum Wallfahrtsort mit dem Gnadenbild der schmerzhaften Muttergottes, findet sich auch im Bischofswappen wieder, ergänzte Herr Weihbischof in seiner Predigt in deren Mittelpunkt die Begegnung Mariens mit der Verwandten Elisabeth stand. „ Gesegnet bist du mehr als alle anderen Frauen und gesegnet ist die Frucht deines Leibes“ . 
Zum Ende des Hochamtes spendete Dr. Thomas Löhr die traditionelle Kräuterweihe der mitgebrachten und aufgestellten Kräuter. Tief bewegt und zufrieden gingen die Gläubigen nach dem morgendlichen Gottesdienst auseinander.

(15.08.2019)

Zum Vergrößern bitte das Motiv anklicken!

Ankündigungen

Wallfahrten August 2019

(Liste wird zeitnah aktualisiert)

August

07.08.    Schiffswallfahrt der Pfarrei St. Germanus Brohltal-Niederzissen

07.08.    Wallfahrt der Gemeinden St. Martin, Neuwied-Engers-Block und St. Margaretha, Neuwied-Heimbach-Weis-Gladbach 

08.08.    Wallfahrt der Pfarreigemeinschaft Oberwesel

09.08.    Wallfahrt der Pfarreigemeinschaft Koblenz-Metternich

15.08.    Wallfahrt der Kath. Frauengemeinschaft Sinzig

17.08.    Wallfahrt der Pfarreiengemeinschaft Remagen (St. Remigius Unkelbach) 

20.08.    Wallfahrt der Seniorengruppe aus St. Gereon, Wachtberg-Niederbachem

25.08.    Wallfahrt der Pfarrei St. Peter + Paul, Kannenbäckerland

25.08.    Wallfahrt der Pfarreiengemeinschaft Koblenz (Rechte Rheinseite)

29.08.    Wallfahrt der Pfarrei St. Matthias, Neuwied

30.08.    Wallfahrt der Schwestern und MitarbeiterInnen des Klosters Arenberg

30.08.    Wallfahrt Sankt Ägidius, Bad Salzig

Die Wallfahrtskirche in neuem Glanz

Die bekannte und angesehene Wallfahrtskirche des Mittelrheins in Bornhofen erstrahlt nun in neuem Glanz. Nach einer eineinhalbjährigen umfangreichen Sanierung des Innenraums wird die in der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts errichtete Wallfahrtskirche für Pilger, Besucher und Wanderer wiedereröffnet. Das Bistum Limburg als der Eigentümer der Wallfahrtskirche hat die Innensanierung von Oktober 2017 bis März 2019 durchgeführt und in diese Maßnahme das Geld investiert. In diesem Zusammenhang wurde die gesamte Elektrik erneuert; die Gnadenkapelle mit dem prächtigen Altar sowie der Hochaltar in schwarzer, weißgeaderter Lahn-Marmor; das Votiv-Tafel-Bereich beim Eingangsportal; die Kreuzweg-Gemälde restauriert. Ein digital-gesteuertes Lichtkonzept wurde installiert. Ein frischer Anstrich im Weiß, geziert mit Blau, Gold und Silber sorgt zudem für die strahlende Helligkeit sowie für die himmlische Ruhe des Innenraumes. Für die Franziskaner-Patres, die Hüter und Seelsorger des Wallfahrtsortes und auch als Ansprechpartner für Gläubige, ist deutlich: Es sind in erster Linie Pilger, Besucher und Wanderer, die diese Wallfahrtskirche mit Liebe und Wärme erfüllen sowie das christliche Leben vor Jesus und seine Mutter Maria einbringen. So strahlt die Wallfahrtskirche nun wieder für die Menschen aus als der Ort des Gottesdienstes und Gebetes; der Besinnung und Stille.

Jahr des Weines - 2019

Medienecho

Bistumszeitung "Der Sonntag"

Einfach auftanken

Zum Vergrößern an verschiedenen Stellen des Textes anklicken.

ePaper
Teilen:

TV Mittelrhein

 

 

 

Sehen Sie hier ein Interview

mit Pater Eryk

in der Sendung LIVE ab 6

im TV Mittelrhein

TV Mittelrhein

 

 

 

 

Hier ein weiterer Beitrag

des TV Mittelrhein mit dem Titel "Weingarten mitten im Kloster"

Mittelrheingold 

Lesen Sie bitte hier den ganzen Artikel.

Rhein-Lahn-Zeitung

Kamp-Bornhofen


Auf dem Marienplatz wachsen jetzt Rebstöcke: Im Kloster Bornhofen zieht das Jahr des Weins Besucher an

 

 

„Vor zwei Jahren war es hier leer“, erinnert sich Pater Eryk. Und er selbst fast der Verzweiflung nah. Denn eines war klar: Wenn es so weitergehen würde, wenn die bereits seit Längerem im Sinkflug begriffene Zahl der Pilger, die den Weg ins Kloster Bornhofen finden, weiter zurückgehen würde, wäre das in absehbarer Zeit das Aus für die Wallfahrtsstätte, die Pater Eryk als zuständiger Franziskaner betreut – und damit der traurige Schlusspunkt hinter einer jahrhundertelangen, überaus reichen Tradition.

 

Für Abonnenten der Rhein-Lahn-Zeitung:

Lesen Sie bitte hier den ganzen Artikel.

 

Rhein-Lahn-Zeitung vom 03.06.2019 / von Ulrike Bletzer

 

Zum Vergrößern bitte das Motiv anklicken!

 

 

"Jahr des Weines"
im Kloster Bornhofen

 

Nach der Innen- und Außenrenovierung des Klosters Bornhofen erstrahlt der über die Regionalgrenzen hinaus bekannte Wallfahrtsort Bornhofen seit Ostern wieder in neuem Glanz, wobei besonders die gelungene Restaurierung der dortigen Gnadenkapelle der Schmerzhaften Mutter Gottes zu erwähnen ist.

 

Als ein weiteres Glanzlicht hat die Ordensgemeinschaft der Franziskaner im Kloster Bornhofen die diesjährige Wallfahrtssaison unter das Motto „Jahr des Weines“ gestellt. Der Marienplatz, der sich an die Pilgerhalle anschließt wurde dazu durch einen extra geschaffenen Weinberg zu einem Ort der Besinnung und der Meditation umgestaltet:

 

Die Besucher erwarten dort Text- und Bildmeditationen zum Thema Wein und Weinanbau, die das Kloster und die Gemeinde Kamp-Bornhofen betreffen. Es gibt Informationen zum Wein im Alten - und Neuen Testament und an verschiedenen Audio-Stationen kann man den Ausführungen des katholischen Theologen und „Weinbotschafters“ Kalle Grundmann lauschen, der so manchem aus seinen Hörfunkbeiträgen bekannt sein dürfte.

 

Abgerundet wird das Erlebnis durch eine sanfte Hintergrundmusik, die man in einem bequemen Korbstuhl bei einem Gläschen Hildegardis-Wein aus Eibingen Wein genießen kann.

 

Wer sich dieses Erlebnis für alle Sinne nicht entgehen lassen will, kann dies noch bis Ende Oktober tun, die Wallfahrtskirche und der Marienplatz sind tagsüber geöffnet, der Besucherparkplatz befindet sich an der B 42 Ortsausgang Kamp-Bornhofen in Richtung Kestert.

 

Nähere Informationen auch über „www.wallfahrtskloster-bornhofen.de“

 

Bildergalerie 1 "Jahr des Weines - 2019"

Bildergalerie 2 "Jahr des Weines - 2019"

Ankündigung Polenreise

Bilduelle: Jürgen Damen / In Pfarrbriefservice.de

ePaper
Teilen:

ePaper
Teilen:

Jahresprogramm 2019

Zum Vergrößern und / oder Ausdrucken auf "PDF herunterladen" klicken.

ePaper
Teilen:

Zum Vergrößern und / oder Ausdrucken auf "PDF herunterladen" klicken.

ePaper
Teilen:

Start: 19.12.2015