Die Wallfahrtskirche in neuem Glanz

Die bekannte und angesehene Wallfahrtskirche des Mittelrheins in Bornhofen erstrahlt nun in neuem Glanz. Nach einer eineinhalbjährigen umfangreichen Sanierung des Innenraums wird die in der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts errichtete Wallfahrtskirche für Pilger, Besucher und Wanderer wiedereröffnet. Das Bistum Limburg als der Eigentümer der Wallfahrtskirche hat die Innensanierung von Oktober 2017 bis März 2019 durchgeführt und in diese Maßnahme das Geld investiert. In diesem Zusammenhang wurde die gesamte Elektrik erneuert; die Gnadenkapelle mit dem prächtigen Altar sowie der Hochaltar in schwarzer, weißgeaderter Lahn-Marmor; das Votiv-Tafel-Bereich beim Eingangsportal; die Kreuzweg-Gemälde restauriert. Ein digital-gesteuertes Lichtkonzept wurde installiert. Ein frischer Anstrich im Weiß, geziert mit Blau, Gold und Silber sorgt zudem für die strahlende Helligkeit sowie für die himmlische Ruhe des Innenraumes. Für die Franziskaner-Patres, die Hüter und Seelsorger des Wallfahrtsortes und auch als Ansprechpartner für Gläubige, ist deutlich: Es sind in erster Linie Pilger, Besucher und Wanderer, die diese Wallfahrtskirche mit Liebe und Wärme erfüllen sowie das christliche Leben vor Jesus und seine Mutter Maria einbringen. So strahlt die Wallfahrtskirche nun wieder für die Menschen aus als der Ort des Gottesdienstes und Gebetes; der Besinnung und Stille.

(20.06.2019)

Start: 19.12.2015